Denken für mehr Erfolg, Glück, Geld & Liebe

Denken Glück Erfolg Geld LiebDie meisten Menschen wollen mehr Geld, mehr Liebe, mehr Glück, mehr Erfolg in ihrem Leben – die wenigsten Menschen wollen „Denken lernen“. Meine Erfahrung ist, dass genau darin das Problem liegt: Denn wer besser denken lernt, wird auch leichter mehr Geld, Liebe, Glück und Erfolg in sein Leben bringen können. „Denken“ aber klingt nicht so attraktiv – für viele Leute klingt es nach Grübeln und hat eher negative Assoziationen in Richtung ‚Zerdenken‘, ‚Zweifeln‘ oder ‚Analyse – Paralyse‘.  In einem anderen Beitrag auf diesem Blog mit dem Titel „Was heißt Denken?“ habe ich bereits dargelegt, inwiefern ich unter Denken weit mehr verstehe als bloß kognitiv-intellektuelle Tätigkeit.

Diesem Beitrag lege ich eine ganz einfache Definition von Denken zugrunde: Die Fähigkeit, zu differenzieren.

Denken ist die Kompetenz, Unterschiede zu bilden - und exzellentes Denken ist die Kunst, jenen Unterschied zu finden, der den Unterschied macht. Click To TweetWer Denken lernt, trainiert seine Befähigung, zu erkennen, worauf es wirklich ankommt, schult seine Fertigkeit, zu identifizieren, was wirklich wichtig ist.

Denn warum scheitern wir so oft – egal ob in finanziellen Fragen oder in Liebesdingen? Nicht selten, weil wir zu viel Geld und Zeit mit dem verschwenden, was überhaupt nicht wichtig ist und das Wesentliche, worauf es ankommt, nicht genug im Blick halten. Denken zu schulen bedeutet nämlich, das Wichtige schneller zu erkennen und sich besser auf das Wesentliche konzentrieren zu können.

Denken ist in diesem Sinne die ultimative ‚Meta-Fähigkeit‘. Wenn Du in allen Bereichen deines Lebens besser die Spreu vom Weizen trennen kannst, d.h. schneller identifizieren kannst, was wichtig ist und was nicht und dann konzentriert bei dem Wichtigen bleiben kannst, dann wird dir das in jeder nur erdenklichen LebensSituation zugute kommen:
Du wirst in deinen Beziehungen weniger Zeit mit Streit über Nebensächlichkeiten verlieren und mehr Zeit für echte Intimität haben. Du wirst weniger Geld für bloßen Konsum verschwenden und mehr Geld klug investieren. Du wirst weniger Zeit verschwenden mit Dingen, die dich nicht weiterbringen und mehr Zeit auf das verwenden, was dir schneller mehr Erfolg bringt. Und Du wirst viel weniger Gedanken denken, die dich nur unglücklich machen, destruktiv und kontraproduktiv sind und stattdessen dein Denken leichter ausrichten können auf das, was dich glücklicher und produktiver macht und wirklich weiterbringt.

All das basiert auf der GrundFähigkeit des Denkens, aktiv zu differenzieren. Wenn dir nicht bewusst genug ist, was den Unterschied macht und was nicht, dann kannst Du z.B. so viel arbeiten wie Du willst oder so viel ‚positiv denken‘ wie Du willst – all das wird wenig nützen, weil Du dich auf Unwesentliches ausrichtest.
Denken lernen in dem Sinne, wie ich es verstehe und vermittle, ist nämlich nie nur Theorie, sondern hat eine sofortige Wirkung auf deine alltägliche Praxis in deinem ganzen Leben. Denken als Kunst der präzisen Unterschieds-Bildung bleibt nie bloß theoretisch, sondern verändert spürbar dein Erleben und Handeln.

Wenn Du bessere Ergebnisse in deinem Leben erzielen willst – für mehr Erfolg, Glück, Geld oder Liebe – dann lerne das, was nur Wenige lernen wollen, weil sie nicht erkennen, wie wichtig es wirklich ist: Lerne Denken!

Alles Liebe & Beste,

      Niels Koschoreck

P.S.: Lerne DENKEN, nur besser. In meiner Coaching-Gruppe „Denken lernen“ ab Mitte Juli 2017 -> Mehr Infos per eMail an niels@nielskoschoreck.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.